Google News

Google News ist eine Spezialsuche, die Google im Jahr 2002 eingeführt hat und mit welcher ein User nach Neuigkeiten im Web suchen kann. Was als News gilt, bestimmen automatisiert spezielle Algorithmen des Suchmaschinenproviders. Im Rahmen der Universal Search werden Ergebnisse der News-Suche bei Anfragen zu aktuellen Themen auch in die organischen SERP integriert. Google News ist mittlerweile für über 40 Länder der Welt in die Suchmaschine Google implementiert. Ein ähnlicher Dienst, der speziell nach Blogs suchen lässt, ist die Google Blog Search.

So arbeitet Google News

Auch wenn es der Name vermuten lässt, stammen die Nachrichten aus Google News nicht von Google selbst, sondern werden aus einer großen Zahl an Online-Quellen aggregiert. In Intervallen von 10 Minuten aktualisiert sich der News-Index, sodass stets die aktuellsten Einträge zu einem News-relevanten Thema als Snippets angezeigt werden. Der Link verweist direkt auf die entsprechende News-Quelle. Die Auswahl der News-Einträge übernimmt ein eigener News-Algorithmus, der bereits seit 2001 existiert. Wenn eine Seite im Index der Google News gelistet werden möchte, muss sie hierfür bei Google angemeldet werden.

Ergebnisse aus Google News lassen sich auf verschiedene Weise kompilieren. Zum einen bietet das Portal Nutzern die Möglichkeit, sich aktuelle Nachrichten aufgrund von vorher definierten Themen anzeigen zu lassen. Ebenso können Ergebnisse aus Google News auch personalisiert angezeigt werden, wenn User sich zur Suche mit ihrem Google-Konto angemeldet haben. Google News können außerdem über RSS-Feeds oder Atom-Feeds abonniert werden. Alternativ kann Google personalisierte News zu ausgewählten Themen oder Keywords auch per Mail in festgelegten Zeitabständen als sogenannte Google Alerts versenden.

Kritik an Google News

Google News hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Informationsportal entwickelt. Viele klassische Zeitungsverlage oder Presseagenturen kritisierten von Beginn an, dass Google bei der Aggregation seiner News Urheberrechte verletze und Lizenzen vermeide. Diverse Klagen der Agence France-Presse (AFP) sowie von weiteren Presseagenturen im Jahr 2005 zeigten schließlich Erfolg, denn Google zahlt seither vielen Verlagen und Agenturen Lizenzgebühren für die Veröffentlichung von Bildern oder Textausschnitten.

In Belgien kulminierte 2011 der Urheberrechtstreit zwischen Google und belgischen Verlegern. Die Folge war, dass der Suchmaschinenkonzern Snippets und Links zu frankophonen und deutschsprachigen Zeitungen aus Belgien aus dem Index tilgte.

Bis dato sind Google News vor allem bei klassischen Verlagen in Kritik geraten, da viele Publisher der Auffassung sind, dass Google mit seinem News-Aggregator nicht nur Urheberrechte missachte, sondern vor allem die User durch die Ausgabe kleiner und informativer Snippets davon abhalte, die eigentliche Quelle zu besuchen. Dadurch würden vielen Zeitungen wichtige Werbeeinnahmen durch Besucher entgehen. Meist kontert der Suchmaschinenprovider damit, dass die meisten News-relevanten Artikel der Verlage ohne Google News keine so breite Beachtung fänden.

Ein weiterer Kritikpunkt an Google News besteht darin, dass die Aggregation der News-Artikel allein über automatisierte Algorithmen erfolgt und die Quellen somit nicht mehr manuell auf Themenrelevanz oder Qualität geprüft werden.

Was Google als News interpretiert

Google hat die Algorithmen für seine News-Zusammenstellung nicht offen gelegt. Aus diesem Grund beruhen viele Aussagen über Google News auf Tests oder Annahmen sowie Beobachtungen. In der SEO-Szene herrscht jedoch weitgehend Konsens darüber, dass

  • ein Thema zum News-Thema wird, wenn verschiedene registrierte News-Seiten darüber berichten. Somit hängt der Inhalt des Google News-Index davon ab, was Online-Redakteure schreiben.
  • Google Themen automatisiert erstellt.
  • innerhalb eines Themenfeldes ein eigenes Ranking existiert.
  • der QDF (Query Deserves Freshness)-Algorithmus die Aufnahme von News steuert.

Sonderform Google News Archive

In den USA wurden die Google News im Jahr 2006 durch eine eigene Archiv-Funktion erweitert. Zwei große Verlage, die New York Times und die Washington Post öffneten hierfür Ihre Archive für Google. Mittlerweile können auch weitere News-Meldungen über ein Archiv erneut abgerufen werden.

Google News als Teil der Universal Search

Google News kann auch als Teil der sogenannten Universal Search arbeiten. Wenn eine Suchanfrage ein aktuelles Thema betrifft, werden oberhalb der SERP innerhalb einer eigenen OneBox angezeigt. Entscheidend für den Verbleib der News in den organischen SERP ist vermutlich die Anzahl der erhaltenen Klicks. Bleibt die Klickrate auf einem konstant hohen Niveau, bleibt auch die News-OneBox zu einem Thema bestehen. Allerdings beruhen hier alle Aussagen bisher lediglich auf Tests und Vermutungen und nicht auf konkreten Aussagen durch Google.

Voraussetzungen, um als Publisher von Google News indiziert zu werden

Wer möchte, dass seine Website von Google News indiziert wird, muss sie über die Google Search Console als solche anmelden. Dort wird dann eine eigene News-Sitemap hinterlegt, über welche alle aktuellen Nachrichten direkt an Google übergeben werden. Unabhängig davon, ob eine News-Sitemap eingerichtet ist, werden auch spezielle News-Crawler eine angemeldete Seite besuchen.

Als weitere wichtige Voraussetzungen gelten,

  • dass mehr als 3 Autoren für die Nachrichten verantwortlich sind.
  • dass der Quellcode einer News-Website sauber und geordnet ist.
  • dass die News-Sitemap immer aktuell gehalten wird und Fehler sofort behoben werden.

Optimierung von Textinhalten für Google News

Bezüglich der Optimierung für News-Texte gibt es verschiedene Ansätze. Allgemein kann man hier auch annehmen, dass es wichtig ist, dass ein in den News verwendetes Keyword auch von anderen News zum gleichen Thema verwendet wird. Darüber hinaus sollte das betreffende Keyword auch im Text bzw. Body vorhanden sein. Im Gegensatz zu herkömmlichen SEO-optimierten Texten spielt die Länge einer Neuigkeit hinsichtlich ihrer prominenten Position eine geringere Rolle. Stattdessen werden Bildern in einer News-Veröffentlichung eine wichtigere Rolle eingeräumt, da oftmals auch Bilder von kleinen Ergebnisseiten in den News-Snippets angezeigt werden.

Des Weiteren wird vermutet, dass ein gutes Ranking einer News-Nachricht von externen Trust-Links im Text ebenso abhängt wie z.B. einer exakten Datums- bzw. Zeitangabe zu Beginn des Artikels. Außerdem gehen SEO-Experten davon aus, dass auch die Linkpopularität und Trust einer News-Seite Einfluss auf das Ranking eines neuen News-Artikels nimmt.

Google News und SEO

Um ein Webprojekt als News-Seite bei Google zu etablieren, müssen Webmaster zusätzlichen Aufwand betreiben, denn bezüglich Content-Optimierung gelten bei Google News offensichtlich strengere Regeln als bei SEO für die organische Suche. Außerdem kann davon ausgegangen werden, dass der Trust einer Website noch stärkeres Gewicht hat als dies bei herkömmlichen Linkbeziehungen der Fall ist. Wer jedoch mit aktuellen Inhalten arbeitet, sollte sich darum bemühen, bei aktuellen Themen im News-Ranking vorn zu sein, um den meisten Traffic zu erhalten. Durch die Integration von News-Ergebnissen im Rahmen der Universal Search besteht zusätzlich die Chance, noch mehr Klicks zu erhalten.

Weblinks