Suchanfragen

Eine Suchanfrage bezeichnet die Eingabe eines Internetnutzers in eine Suchmaschine wie zum Beispiel Google oder Bing. Im Rahmen einer Suchanfrage können einzelne Begriffe oder längere Phrasen, die der User eingibt, durch Algorithmen gefiltert und sichtbar aufgelistet werden. Welche Webseiten ganz oben aufgeführt werden und nach welchen Kriterien sich diese Aufstellung zusammensetzt hängt von der Relevanz der jeweiligen Seite ab. Bei der Verwendung einer Metasuchmaschine werden die Ergebnisse mehrerer Suchmaschinen zusammengefasst.

Platzierung bei Suchmaschinen

Jede Suchmaschine beinhaltet Millionen von Webseiten. Diesen wird eine mehr oder weniger hohe Gewichtung entsprechend der inhaltlichen Gestaltung zugeteilt. Kriterien hierfür wären beispielsweise OnPage-Faktoren (z.B. Einbindung von Keywords, die explizit oder implizit abgefragt werden), das Einbinden von Medienelementen oder wie groß das umfassende Netzwerk aus generischen Links zu themenrelevanten Seiten ist. Bei Suchanfragen kommt es momentan noch nicht auf die Groß- und Kleinschrift der jeweiligen Keywords an, da Google alle Keywords in Kleinbuchstaben interpretiert. Damit die semantische Suche noch exakter wird, könnte diese sogenannte case sensitivity für Google in Zukunft wichtiger werden.

Ziele

Das Ziel einer modernen Suchmaschinenoptimierung ist es, die eigene Webseite bei möglichst vielen Suchanfragen unter den besten Ergebnissen erscheinen zu lassen. Es geht dabei nicht um Anfragen, die explizit auf die eigene Webseite abzielen. Es wird versucht, zum Beispiel bei der Suche nach einem bestimmten Artikel eines Internet-Users die Relevanz der eigenen Seite so zu steigern, dass sie vor der Webseite der Konkurrenz angezeigt wird.

Arten der Suchanfragen

Generell gibt es drei verschiedene Typen von Suchanfragen, die in einzelnen Artikeln erklärt werden:

Fazit

Durch die scheinbar unendlich große Anzahl an möglichen Suchbegriffen ist es für die Suchmaschinenoptimierung von großer Bedeutung, sich mit der gründlichen Analyse möglicher Suchanfragen außeinanderzusetzen. Zielgerichtete Optimierungsmaßnahmen sind nur dann möglich, wenn sie einschätzen können, welche Suchbegriffe potentielle Besucher ihrer Seite nutzen. Seit 2003 hat Google insgesamt mehr als 450 Milliarden Suchanfragen bearbeitet. Das sind über eine Milliarde Suchanfragen am Tag und davon sind 20 Prozent noch nie zuvor abgefragt worden.

Aus Suchanfragen können Such-Trends ermittelt werden. Dies erfolgt beispielsweise mithilfe von Google Insights for Search bzw. Google Trends. Für die Suchmaschinenoptimierung kann dies von Bedeutung sein, da Suchtrends aufgegriffen und in den Webseiten-Content eingebaut werden können.

Weblinks