Video Optimierung

Mit der Video Optimierung können Webmaster erreichen, dass ihre Website vor allem hinsichtlich einer Universal Search besser gefunden wird. Darüber hinaus kann die Video-Optimierung auf Websites im Rahmen einer verbesserten Usability zu einer höheren Verweildauer führen. Bei der Optimierung von Videos können mehrere verschiedene Parameter betroffen sein. Ein weiterer Aspekt der Video Optimierung betrifft das Einstellen von Filmclips auf Videoplattformen wie YouTube.

Optimierung bei der Gestaltung der Videos

Jedes Video, das auf einer Website eingebunden wird, sollte dem Besucher einen Mehrwert geben. Aus diesem Grund ist der Inhalt des Videos zunächst der wichtigste Aspekt, der bei der Video-Optimierung berücksichtigt werden sollte. Es sollte demnach immer die Frage gestellt werden, ob das eingefügte Video das Textangebot auf einer Website sinnvoll ergänzt oder erweitert.

Beispiel

Ein Online-Shop bindet Produktvideos in seine Produktdetailseiten ein, damit Kunden sich ein noch genaueres Bild des Produkts machen können. Im Video wird der Artikel dann in einer Rundumsicht gezeigt.

Für die Erstellung von Videos sollten im Idealfall professionelle Maßstäbe angelegt werden. So wird eine hohe Qualität des Videos gesichert.

Möglichkeiten zur Optimierung fertiger Videos

Die Möglichkeiten zur Video Optimierung bereits fertiger Videoclips bestehen zum einen darin, diese nachträglich mit Musik oder Untertiteln zu versehen. Die emotionale Wirkung von Musik vor allem bei Videos zur Verkaufsförderung sollte nicht unterschätzt werden. Ebenso kann es sinnvoll sein, reine Produktvideos im Nachhinein durch einen professionellen Sprecher zu bereichern. Ein weiterer Schritt kann darin bestehen, zusätzliche Effekte in ein fertiges Video einzufügen, um Spannungsbögen herzustellen, die den Zuschauer zum Bleiben animieren.

Einbindung von Videos

Videos können auf Websites vielseitig eingebunden werden. Im E-Commerce kann der Einsatz von Produktvideos die Usability erhöhen und dem Nutzer ein noch genaueres Bild des Produkts vermitteln. Damit ist jedoch noch nichts über die Art der Einbindung gesagt. Wenn die Video Optimierung für eine Website erfolgreich sein soll, muss das Videoformat von möglichst vielen Usern verwendet werden. So ist z.B. der Einsatz von Flash-Filmen oftmals weniger geeignet, wenn die Website häufig auch von Smartphone-Nutzern besucht wird, die nicht mit Flash-Player arbeiten.

Eine sehr einfache Möglichkeit, um Videos auf einer Website einzubinden, ist der iframe. Über dieses Format können Videos ohne viel Aufwand in eine bestehende Seite integriert werden. Auf großen Videoportalen wie YouTube kann der Einbettungscode als iframe kopiert werden. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass das Video zuvor auf das Portal hochgeladen wurde.

Videos für YouTube optimieren

Mit Hilfe einer Videoplattform wie YouTube lässt sich auch Traffic auf die eigene Seite bringen. Um in der Listung auf YouTube mit seinen Clips möglichst weit vorn zu stehen, können Videos für YouTube optimiert werden.

Folgende Parameter lassen sich dabei anpassen:

  • Anpassung des Standbildes: ein gut gewähltes Standbild kann dafür sorgen, dass ein Video häufiger angeklickt wird.
  • Dateiname des Videos: auch innerhalb der YouTube-Suche greifen ähnliche Mechanismen wie in der eigentlichen Suchmaschinen-Suche. Folglich wird vermutet, dass auch der Dateiname beim Ranking innerhalb von YouTube eine Rolle spielen kann.
  • Zusatzangaben: für die Beschreibung eines Videos auf YouTube hat der Nutzer 1.000 Wörter zur Verfügung, ebenso können Titel und Keywords hinterlegt werden.
  • Verlinkung des Videos über externe Quellen: ein auf YouTube hochgeladenes Video kann auf der eigenen Seite eingesetzt oder über Social Media verbreitet werden. Auf diese Weise steigt die Popularität des Videos, was zu mehr Klicks und einer besseren Listung auf YouTube führen kann.
  • Über Videoantworten bekannt machen: mit jedem Video, das auf YouTube hochgeladen wird, kann eine Videoantwort zu einem anderen gegeben werden. Dies ist eine gute Möglichkeit, um auf sein eigenes Video aufmerksam zu machen.

Die Liste der Optimierungsmöglichkeiten ist nicht erschöpfend bearbeitet. Sie soll lediglich einen Einblick in die Möglichkeiten geben, die es bei der Video Optimierung für YouTube gibt. Es ist zu erwarten, dass diese Maßnahmen auch für weitere Videoportale hilfreich sind.

Video Optimierung und Rich Snippets

Rich Snippets sorgen dafür, dass ein User bereits in den Google-SERP die Möglichkeit hat, ein Video anzuklicken, das auf einer Website zu finden ist. Hierfür dient die Optimierung des Quelltextes mit Hilfe sogenannter Markups.

Video Optimierung und SEO

Die Video-Optimierung kann sich sowohl darauf beziehen, ob überhaupt Videos auf einer Website eingesetzt werden als auch darauf, dass Videos für YouTube optimiert werden. Beide Methoden sind für die Suchmaschinenoptimierung zu nutzen. Werden Videos auf YouTube optimiert, lässt sich dadurch eine höhere Klickzahl erzielen. Auf diese Weise kann zusätzlicher Traffic auf die eigene Seite geleitet werden. Sind eigene YouTube-Videos auf der eigenen Website eingebunden, besteht wiederum die Chance, dass sie häufiger geklickt werden und der YouTube-Kanal dadurch aufgewertet wird. Ein aufgewerteter YouTube-Kanal kann für Google ein sogenanntes „Trust“-Signal sein, wodurch das eigene Webprojekt für die Suchmaschine zu bestimmten Suchbegriffen oder Themen wertvoller wird.

Video Optimierung für das Webprojekt selbst sollte zum Ziel haben, die Usability zu erhöhen. Da Verweildauer und CTR u.a. Rankingfaktoren darstellen, sollte die Optimierung von Videos in eine SEO-Strategie miteinbezogen werden. Ebenso ist die Rolle von Videos innerhalb der Universal Search nicht zu vernachlässigen.

Weblinks